Name Produkt Details Bewertung zum Angebot
Dr Klein Baufinanzierung Immobilienkredit Vergleich Unsere Vergleich Empfehlung
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.drklein.de
Interhyp Immobilienkredit Vergleich Auswahl von über 100 Banken
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.interhyp.de

KfW Solarstrom Erzeugen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergibt für eine ganze Reihe von Projekten, die im Zusammenhang mit dem Erwerb von Immobilien stehen, Fördergelder zu besonders günstigen Konditionen. Dazu gehören auch Investitionskredite mit denen dann später der Strom für die Immobilie mithilfe von Fotovoltaik-Anlagen erzeugt werden kann.

Das ist interessant für alle Bauherren, die sich mit der Absicht tragen nicht nur ökologisch zu bauen, sondern für ihre Stromerzeugung später erneuerbare Energien zu verwenden. Diese Fotovoltaik-Anlagen werden über die KfW mit einem Betrag bis zu 50.000 Euro gefördert. Alle privaten Antragsteller, deren geplante Solarstromanlagen den Anforderungen des Gesetzes zur Neuregelung des Rechts Erneuerbarer Energien im Strombereich – EEG – erfüllen, können die Förderung bekommen.

 

 

100% Finanzierung

Dabei werden die Investitionskosten inklusive der Kosten für Messeinrichtungen und Planungs- und Montagekosten finanziert, wenn es sich um die Ersterrichtung einer Solaranlage, um die Erweiterung einer bereits existierenden Anlage und der Kauf der Solaranlage handelt. Auf Antrag werden bis zu 100 Prozent der Kosten, die förderungsfähig sind, mit dem Maximalbetrag finanziert. Das Interessante an diesem Förderprogramm für Bauherren ist, das es die Inanspruchnahme weiterer Fördermittel für ökologisches Bauen nicht ausschließt.

 

Somit kann ein Bauherr, der bei der Errichtung seines Eigenheimes besonderen Wert auf ökologische Bauweise und auf Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien legt, die verschiedenen KfW Förderprogramme nutzen. Die Kreditlaufzeit für diese geförderten Kredite kann bis zu 20 Jahre betragen und dabei mindestens 1 und maximal 3 tilgungsfreie Jahre in der Anlaufphase haben. Wer möchte, kann auch eine kürzere Laufzeit von nur 10 Jahren wählen, dann sind maximal 2 tilgungsfreie Jahre in der Anlaufphase möglich.

 

günstige Konditionen der KfW

Die Konditionen für die KfW Kredite sind günstig, Anwendung finden immer die Programmzinssätze, die am Tag der Genehmigung Gültigkeit haben. Wenn bei der Antragstellung ein noch günstigerer Zinssatz galt, dann kommt selbstverständlich dieser in Betracht. Die Zinsfestschreibung kann dann wahlweise über fünf oder zehn Jahre erfolgen. Das heißt, bei Krediten mit längerer Laufzeit sind dann nur die ersten fünf oder zehn Jahre fest. Vor Ablauf der Zinsbindungsfrist bekommt der Darlehensnehmer dann an die Bank, die das Darlehen durchleitet ein entsprechendes Angebot für eine Anschlussfinanzierung.

Die zugesagten Darlehen sind innerhalb von 12 Monaten nach der Zusage in einer Summe abzurufen. Dabei erfolgt dann eine 96-%-ige Auszahlung. Die Bereitstellungsprovision liegt bei 0,25% pro Monat und wird abzüglich zweier Bankarbeitstage und einen Monat nach der Zusage, fällig.

 

tilgungsfreie Zeit

Während der tilgungsfreien Zeit hat der Darlehensnehmer ausschließlich die Zinsen auf die ausgezahlten Darlehensbeträge zu bezahlen. Nach Ablauf der Tilgungsfreiheit muss in Form von vierteljährlichen Annuitäten getilgt werden. Besonders vorteilhaft an diesen Förderprogrammen für den Darlehensnehmer ist die Gestaltung der Sondertilgungsmöglichkeiten und der vorzeitigen Rückzahlung dieser Darlehen. Während der ersten Finanzierungsrunde kann das Darlehen ohne Vorfälligkeitsentschädigung vollständig oder in Teilbeträgen getilgt werden.

Die Anträge auf KfW Darlehen müssen grundsätzlich über die Hausbank an die KfW geleitet werden, von dort erfolgt auch die Besicherung der Darlehen. Die durchleitenden Banken müssen generell in Haftung gehen.
Nicht finanziert werden Umschuldungen oder Nachfinanzierung bereits abgeschlossener Bauvorhaben.

 

Fazit

Im Zusammenhang mit ökologischer Bauweise eine durchaus überlegenswerte Investition, die sich in wenigen Jahren auszahlen wird. Kann doch mit Fotovoltaik-Anlagen sowohl die Bereitung von Warmwasser als auch die Stromerzeugung in alternativer und umweltfreundlicher Form realisiert werden. Das senkt auf lange Sicht die Betriebskosten.