Name Produkt Details Bewertung zum Angebot
Dr Klein Baufinanzierung Immobilienkredit Vergleich Unsere Vergleich Empfehlung
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.drklein.de
Interhyp Immobilienkredit Vergleich Auswahl von über 100 Banken
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.interhyp.de

Renovierungsdarlehen

Für die Renovierung und Modernisierung des eigenen Hauses oder der Eigentumswohnung sollten theoretisch entsprechende Rücklagen gebildet werden. Doch in vielen Fällen reicht entweder das in Form von Rücklagen gebildete Kapital überhaupt nicht aus oder es wird viel mehr Geld benötigt, als bisher zurückgelegt werden konnte.

 

günstige Zinsen für Renovierungsdarlehen

Dafür gibt es bei vielen Baufinanzierern das sogenannte Renovierungsdarlehen zu besonders günstigen Zinsen, einige verzichten bei Herauslage eines Renovierungsdarlehens sogar auf eine Eintragung einer zusätzlichen Grundschuld.
Mit einer rechtzeitigen Renovierung und Modernisierung, wie zum Beispiel der Erneuerung der Heizungsanlage, kann sich der Eigentümer langfristig Ärger und zusätzliche Reparaturkosten sparen, aber auch bares Geld, wenn er beispielsweise auf erneuerbare Energien umstellt.

Gerade Immobilienbesitzer, die eine Immobilie gekauft haben, die schon vor längerer Zeit gebaut wurde, haben häufig den Wunsch in ihrem neuen Heim einiges umzugestalten, zu modernisieren und zu verändern, doch fehlt ihnen das notwendige Kapital. Dann kann das Renovierungsdarlehen genutzt werden, mit diesem kann alles finanziert werden, was der Erhaltung der Bausubstanz des Gebäudes, der Wertsteigerung der Immobilie oder der Verbesserung des Wohnkomforts dient.

Renovierungsdarlehen

 

Was zählt zur Renovierung

Zu einer Renovierung gehören dabei neben allen Wert erhaltenden Maßnahmen auch die als Schönheitsreparaturen bezeichneten Arbeiten, wie Tapezieren der Räume, Streichen der Fenster und Ähnliches. Die Modernisierung eines Objektes kann dagegen die Erneuerung des Dachs, das Streichen der Fassade, eine komplette Wärmedämmung oder auch das Auswechseln der Fenster bedeuten. Das sind alles Maßnahmen, die letzten Endes auch der Wertsteigerung des Eigenheimes dienen, aber die nicht wenig Geld kosten und deshalb von vielen mithilfe eines Renovierungsdarlehens finanziert werden.

Renovierungsdarlehen gibt es schon in Größenordnungen von ab 5.000 Euro ohne Grundschuldeintragung mit Laufzeiten von bis zu 15 Jahren und einer Zinsbindung von fünf Jahren. Auch bei den Renovierungsdarlehen ist, ähnlich wie bei den Baufinanzierungen darauf zu achten, dass in den Darlehensvertrag die Möglichkeit der Sondertilgung mit aufgenommen wird. Viele Anbieter von Renovierungsdarlehen bieten diese Renovierungsdarlehen unabhängig vom Erstfinanzierer an und sind auch bereit, eventuelle Nebenkosten mitzufinanzieren.

 

finanzieller Spielraum mit Renovierungsdarlehen

Das Renovierungsdarlehen schafft zusätzlich finanziellen Spielraum, dennoch sollte Eigenheimbesitzer, die die Absicht haben an ihrem Haus größere Renovierungsarbeiten vorzunehmen, sich dafür immer von verschiedenen Handwerksbetrieben Angebote einholen und diese miteinander vergleichen, die Preisunterschiede sind bei gleicher Leistung oft von erheblicher Bedeutung. Das Renovierungsdarlehen verschafft zwar entsprechend Luft, doch kann, bei entsprechender Auswahl, mit dem Geld dann viel mehr gemacht werden.

 

Anbieter für Renovierungsdarlehen

Bei der Wahl des Anbieters für das Renovierungsdarlehen sollten Eigenheimbesitzer darauf achten, dass sie, besonders wenn die Eigenheimfinanzierung noch läuft, die Rate so gestalten, dass diese auch ohne Probleme zusätzlich der anderen Tilgungsrate gezahlt werden kann.
So bleibt es also auch beim Renovierungsdarlehen wichtig, die finanzielle Gesamtsituation richtig einzuschätzen und sich nicht finanziell zu übernehmen. Das gilt ganz besonders, wenn die Renovierungswünsche eher der Ästhetik dienen, als der dringenden Notwendigkeit. Manchmal lohnt es sich, auch zu warten.

Die Bausparkassen bieten zum Beispiel in ihren Bausparverträgen auch die Möglichkeit, das darin angesparte Guthaben zusammen mit einem Darlehen für die Renovierung und Modernisierung zu nutzen. So kann also mit einem Bausparvertrag von heute, die komplette Renovierung in beispielsweise acht Jahren abgesichert werden.

Eigentum verpflichtet ist eine Redensart, doch trifft sie gerade beim Renovierungsdarlehen auch voll zu. Eigentum verpflichtet, auch den Wert der Immobilie zu erhalten oder zu erhöhen.