Name Produkt Details Bewertung zum Angebot
Dr Klein Baufinanzierung Immobilienkredit Vergleich Unsere Vergleich Empfehlung
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.drklein.de
Interhyp Immobilienkredit Vergleich Auswahl von über 100 Banken
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.interhyp.de

Ist eine Finanzierung ohne Eigenkapital sinnvoll?

Die meisten Banken setzen für eine Baufinanzierung ebenso vorhandenes Eigenkapital voraus wie für den Erwerb einer Immobilie. Dieses Eigenkapital setzt sich aus Vermögen zusammen, das der Kreditnehmer bereits angespart hat und in die Finanzierung seiner Immobilie einbringt. Teilweise wird der Gegenwert eigener handwerklicher Leistungen beim Bau des Hauses ebenso mit zum Eigenkapital gerechnet wie ein eventuelles Arbeitgeber-Darlehen.

Im Falle der Vollfinanzierung ohne vorhandenes Eigenkapital wird von einer 100 %-Finanzierung gesprochen. Diese wird nur selten gewährt.
Wenn sie angeboten wird, erhöht sich der Zinssatz gegenüber einer Finanzierung mit vorhandenem Eigenkapital deutlich, da die Bank ein erhöhtes Ausfallrisiko hat.

Eine hunderprozentige Finanzierung eines Hausbaus oder Immobilien-Erwerbs ist für den Kunden nur dann sinnvoll, wenn er über ein überdurchschnittlich hohes Einkommen verfügt und dieses für die gesamte Laufzeit der Immobilienfinanzierung gesichert ist. In diesem Fall stellt sich allerdings die Frage, warum trotz eines hohen Einkommens kein Eigenkapital gebildet werden konnte. In den meisten Fällen hängt dies mit dem Lebensstil zusammen, sodass der Kreditnehmer sich selbstkritisch fragen muss, ob er diesen wirklich so extrem verändern kann, dass die zu leistenden Kreditraten aufgebracht werden können.

Zusätzlich muss er möglicherweise auftretende Kosten für Schäden und Reparaturen an seiner Immobilie in die Finanzkalkulation einbeziehen.

Es gibt einige wenige Angebote für Eigentumswohnungen, bei denen der Kaufpreis so günstig ist, dass auch ein durchschnittliches Einkommen scheinbar für die Bedienung eines hundertprozentigen Darlehens ausreicht. Diese Eigentumswohnungen werden aber mit sehr wenigen Ausnahmen vor allem aus dem Grund eines enormen Renovierungs-Bedarfs zu einem geringen Preis angeboten, sodass die dafür anfallenden Kosten ebenfalls finanziert werden müssen.

Die weitgehend übliche Ablehnung einer hundertprozentigen Finanzierung durch die Bank dient nicht zuletzt auch dem Schutz des potentiellen Kreditnehmers, da diesem im Falle der Nichtbezahlung der Kreditraten eine Zwangsversteigerung droht. Diese erbringt zumeist nicht den für die Tilgung der Schulden erforderlichen Erlös, sodass der unglückliche Bauherr oder Immobilienkäufer weiterhin hohe Schulden, aber keine Immobile mehr besitzt.

Nicht zuletzt werden die Banken bei der Kreditvergabe zur Zeit noch vorsichtiger als gewöhnlich, da die gegenwärtige Finanzkrise ihren wesentlichen Auslöser in ohne ausreichendes Eigenkapital und ohne anderweitige Sicherheiten in den USA vergebenen Immobilienkrediten findet.