Name Produkt Details Bewertung zum Angebot
Dr Klein Baufinanzierung Immobilienkredit Vergleich Unsere Vergleich Empfehlung
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.drklein.de
Interhyp Immobilienkredit Vergleich Auswahl von über 100 Banken
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.interhyp.de

Eigentum statt Miete?

Bei der Bezahlung der Miete denken nicht wenige Menschen, dass es angenehmer sei, das Geld statt für diese als verlorene Zahlung zu leisten, einen vergleichbaren Betrag für die Abbezahlung eigenen Wohneigentums zu verwenden. Gelegentlich findet sich auch Werbung von Kreditvermittlern, die besagt, dass sich für den Betrag der monatlichen Mietzahlung auch Wohneigentum erwerben lasse.
Tatsächlich ist diese Rechnung wesentlich komplizierter.

Welcher Betrag der Miete kann für die Kalkulation herangezogen werden?

Ein häufiger Fehler bei der Kalkulation der Finanzierungskosten für Wohneigentum besteht darin, dass die Miete einschließlich aller Nebenkosten für den Vergleich herangezogen wird. Diese Rechnung kann in der Realität nicht aufgehen, da die bei einer Mietwohnung zusammen mit der Miete zu zahlenden Nebenkosten bei Wohneigentum ebenfalls anfallen. Einige dieser Kosten sind gegenüber einem Mehrfamilienhaus in einem Einfamilien- oder Reihenhaus sogar erhöht, da viele Kommunen eine Mindestgröße der Abfalltonne pro Grundstück vorschreiben.

 

Weitere Kostensteigerungen sind beim Stromverbrauch zu erwarten; die Tabellen zur Abschlagsberechnung von Energieversorgern sehen einen Zuschlag für Einfamilienhäuser vor, der über den Verbrauch der bei Mietwohnungen über den Allgemeinzähler und die Nebenkostenabrechnung erfassen Energiemenge hinausgeht. Begründet wird dieses Verfahren mit der erfahrungsgemäß besseren Geräteausstattung bei Wohneigentum.
Als einmalige Kosten treten neben den Umzugskosten Aufwendungen für neu angeschaffte Möbel und Haushaltsgeräte auf.

Kosten, die auf einen Eigentümer zukommen können

Zusäzlich zu den Kosten für die Rückzahlung des Darlehens sind bei Immobilienbesitz Steuern und Abgaben zu zahlen. Während sich die beim Erwerb der Immobilie anfallenden Steuern gut kalkulieren lassen, können später überraschende Forderungen seitens der Gemeinde gestell werden. So werden die Anlieger regelmäßig zu einer Kostenbeteiligung herangezogen, wenn bauliche Maßnahmen an der Straße beschlossen werden. Anlieger im Sinne der Zahlungspflicht sind in einem solchen Fall immer nur Eigentümer, nie Mieter. Somit sind nicht unerhebliche Kosten möglich, wenn sich die Gemeinde überraschend zu Straßenausbesserungsarbeiten entschließt.

Kosten für erforderliche Versicherungen können vor Abschluss eines Immobilienkaufvertrages ermittelt und in die Kalkulation einbezogen werden. Für Reparaturen müssen zwingend Rücklagen gebildet werden, wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass diese im Ernstfall nicht ausreichen.

 

Bei einer Berechnung, ob die regelmäßig gezahlte Miete ausreicht, sind somit wichtige weitere Faktoren zu beachten, damit nicht ständig neue Kredite letztendlich zu einer Überschuldung führen.
Wer finanzielle Reserven hat, ist gut beraten, über Wohneigentum statt Miete nachzudenken.