Name Produkt Details Bewertung zum Angebot
Dr Klein Baufinanzierung Immobilienkredit Vergleich Unsere Vergleich Empfehlung
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.drklein.de
Interhyp Immobilienkredit Vergleich Auswahl von über 100 Banken
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.interhyp.de

Der Bausparvertrag bleibt ein wichtiger Grundstein für die Immobilienfinanzierung

Anfang des Jahres trat eine Gesetzesänderung hinsichtlich der Bausparförderung in Kraft. Während die Wohnungsbauprämie bei ihrer Verwendung für einen Bausparvertrag bislang auch bei nicht-zweckgebundener Verwendung des Vertrages erhalten blieb, muss sie bei bei allen seit Jahresbeginn abgeschlossenen Verträgen zurückgezahlt werden, wenn der Bausparvertrag nicht für wohnwirtschaftliche Zwecke verwendet wird. Ausgenommen von dieser Regelung sind Bausparer, welche bei Vertragsabschluss noch nicht 25 Jahre alt sind.

Wohnwirtschaftliche Zwecke sind neben dem Neubau oder dem Kauf von Wohneigentum auch Renovierungsarbeiten.
Die Wohnungsbauprämie beträgt 8,8 % der Einzahlungen auf den Bausparvertrag, wobei maximal 45,06 € für Ledige und 90,12 € für Ehepaare ausgezahlt werden.

Ein Bausparvertrag bietet dem künftigen Bauherren oder Immobilienbesitzer ein Höchstmaß an Flexibilität. Während der Ansparphase kann er jederzeit mehr als die vereinbarte Mindestsparrate einzahlen und somit den Zuteilungszeitpunkt, das ist der Termin, an welchem ihm das Bauspardarlehen angeboten wird, früher erreichen. Allerdings gewähren einige Bausparkassen für freiwillige Einzahlungen lediglich die Basisverzinsung.

Während der Laufzeit des Kredites besteht beim Bauspardarlehen das Recht, zu jeder Zeit und in beliebiger Höhe eine Sondertilgung zu leisen, ohne dass die Bank dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen darf.
Eine derartige Flexibilität besteht bei keiner anderen Form der Immobilien Finanzierung.
Der Zinssatz für das Bauspardarlehen ist zudem unschlagbar günstig.

 

Somit ist ein Bausparvertrag weiterhin die ideale Form der Geldanlage für alle Personen, die tatsächlich Wohneigentum erwerben oder auch bereits vorhandenen Immobilien Besitz umfassend renovieren wollen. Wenn keine derartige Verwendung geplant ist, empfiehlt sich ein Bausparvertrag jedoch nur bedingt. Die Verzinsung während der Ansparpahse ist deutlich schlechter als die bei Festgeldkonten, sodass ohne die geplante Inanspruchnahme des Bauspardarlehens andere Anlageformen zu besseren Erträgen führen.

 

Zusätzlich geht bei der Verwendung des Bausparvertrages für nicht-wohnungswirtschaftliche Zwecke seit der Gesetzesänderung zu Beginn dieses Jahres der staatliche Zuschuss verloren. Somit ist eine sorgfältige Selbstprüfung, ob ein Hausbau oder ein Immobilienkauf wirklich geplant ist, vor Abschluss des Bausparvertrages unumgänglich.

 

Da dem Gesetzgeber bekannt ist, dass die Lebensplanung bei sehr jungen Menschen nicht abgeschlossen sein kann, hat er junge Bausparer, die bei Vertragsabschluss noch keine 25 Jahre alt sind, von der Pflicht zur Rückzahlung bei zweckfremder Verwendung des Bausparvertrages verschont.

 

weitere Informationen zum Thema Bausparvertrag und Immobilienfinanzierung finden Sie hier: