Name Produkt Details Bewertung zum Angebot
Dr Klein Baufinanzierung Immobilienkredit Vergleich Unsere Vergleich Empfehlung
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.drklein.de
Interhyp Immobilienkredit Vergleich Auswahl von über 100 Banken
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.interhyp.de

Bauen im Alter

Der klassische Bauherr oder Immobilienkäufer hat gerade eine Familie gegründet und steht häufig kurz vor einem beruflichen Karrieresprung.

Der Kauf oder Neubau einer Immoblie durch Personen über vierzig Jahre galt lange Zeit als Ausnahmefall und wurde häufig durch einen erforderlichen Umzug ausgelöst. Diese Kunden verkauften in den meisten Fällen ein Haus an ihrem ehemaligen Wohnort und kauften ein neues an ihrem neuen Wohnplatz oder ließen dort eines errichten.

In der jüngeren Vergangenheit treten jedoch vermehrt Erstkäufer oder Erstbauer von Immobilien auf, die nicht nur vierzig, sondern auch fünfzig Lebensjahre überschritten haben. Ein häufiges Motiv dieser Menschen besteht darin, während des Rentenbezugs nicht mehr auf Mietzahlungen angewiesen zu sein. Diese Gruppe von Bauherren oder Immobilienkäufern verfügt häufig über ein überdurchschnittlich hohes Eigenkapital, sodass die Baufinanzierung nur einen geringen Teil der Gesamtkosten umfasst.

Bei der Planung der Rückzahlung bietet sich ein degressives Modell an. Wenn die anfänglichen Raten überdurchschnittlich hoch festgelegt werden, lassen sich die Zahlungen im späteren Verlauf der Finanzierung senken. Diese Variante ist nicht zuletzt deswegen sinnvoll, da für viele Arbeitnehmer eine Arbeitszeitverkürzung vor dem Erreichen des Rentenalters aus gesundheitlichen Gründen unumgänglich ist. Im Idealfall erfolgt die Tilgung des Darlehens bis zum Rentenbeginn; bei einer hohen Eigenkapitalquote ist die Erreichung dieses Ziels realistisch.

Beim Bau des Hauses bietet sich für diese Personengruppe die Berücksichtigung möglicherweise zu erwartender Einschränkungen in der Beweglichkeit an. Wenn das Haus in einer mehrgeschossigen Bauweise errichtet werden soll, empfiehlt sich wahlweise der Einbau eines Aufzuges oder zumindest die Gestaltung der Treppen auf eine Weise, die den nachträglichen Einbau eines Treppenlifts erleichtert.
Auch die Lage der Immobilie sollte nicht zu weit von Einkaufsmöglichkeiten und Arztpraxen entfernt sein. Eine Bus-oder Bahnhaltestelle in fußläufiger Entfernung ist für das Wohnen im Alter nahezu unverzichtbar.