Name Produkt Details Bewertung zum Angebot
Dr Klein Baufinanzierung Immobilienkredit Vergleich Unsere Vergleich Empfehlung
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.drklein.de
Interhyp Immobilienkredit Vergleich Auswahl von über 100 Banken
mehrfacher Testsieger
Bewertung www.interhyp.de

Annuitätendarlehen

Wer bauen will, muss sich auch immer mit den verschiedenen Formen und Möglichkeiten der Finanzierung auseinandersetzen und aus den unterschiedlichen Möglichkeiten, die die Baufinanzierer anbieten, die auswählen, die zu den persönlichen Bedürfnissen und den finanziellen Möglichkeiten am besten passt. In der Regel legen die Bauherren großen Wert darauf, die Schulden, die damit dann verbunden sind, so schnell wie es geht zu begleichen und das Haus schuldenfrei und somit letztlich wirklich zum Eigentum zu machen.

 

klassische Finanzierung

Eine klassische Variante der Finanzierung von Haus- und Grundbesitz ist das Annuitätendarlehen. Dabei stellt eine Annuität eine Zahlung dar, die regelmäßig erfolgt und in der Höhe gleichbleibend ist. Diese Annuität besteht aus dem Anteil der Zinsen und dem Anteil der Tilgung. Wird das Darlehen regelmäßig getilgt, verringert sich mit der Laufzeit des Darlehens auch Monat für Monat die Höhe des Kredites und dementsprechend Zinsschuld. Da aber die Zahlung im Betrag immer gleich bleibt, steigt der Anteil der Tilgung um den Betrag, um den der Anteil der zu zahlenden Zinsen sinkt.

 

 

Annuitätendarlehen kombiniert Zins und Tilgung

Das Annuitätendarlehen kombiniert Zins und Tilgungszahlungen in einer Rate. Die Höhe der zu zahlenden Zinsen ist immer abhängig von den allgemeinen Zinsen am Markt zu dem Zeitpunkt, an dem das Darlehen abgeschlossen wird, aber auch von der Laufzeit der Zinsfestschreibung. Je länger der Zeitraum für die Zinsfestschreibung gewählt wird, desto höher werden die Zinsen sein, die der Vertrag für die Zeit festschreibt. Das Annuitätendarlehen ist die gängigste Form im Zusammenhang mit einer Baufinanzierung.

 

Bauherren, die sich für das Annuitätendarlehen entscheiden, haben den Vorteil, dass es gut zu kalkulieren ist. Die Ratenzahlungen erfolgen monatlich oder auch vierteljährlich in einer festen Größe und mit jeder Zahlung sinkt die Schuld. Je höher das einzubringende Eigenkapital ist, desto geringer ist die Höhe des Darlehens, das für die Finanzierung aufgenommen werden muss. Der Zinssatz zu einem Annuitätendarlehen ist über eine bestimmte Frist festgeschrieben. Das können mindestens 5 Jahre und maximal 15 Jahre sein.

 

Länge der Zinsbindung

In Einzelfällen gibt es auch eine zwanzigjährige Zinsbindung. Die Frist wird mit der Bank vereinbart. Bauherren, die es schaffen, während der Zeit der Zinsbindung das Darlehen komplett zu tilgen, weil ihre finanzielle Situation einen hohen Tilgungsanteil erlaubt, sind nach Ablauf des Darlehens schuldenfrei. Im Allgemeinen ist es jedoch so, dass der Tilgungsanteil klein gehalten wird und das komplette Darlehen nicht innerhalb der Zinsbindung beglichen werden kann. Dann muss der Bauherr für das restliche Darlehen eine Anschlussfinanzierung abschließen, dabei wird der Vertrag in seiner Gestaltung komplett neu verhandelt.

 

beliebte Form der Finanzierung

Diese bei den Bauherren sehr beliebte und klassische Form der Finanzierung eignet sich immer für Eigenheimbauer oder Wohnungskäufer, die die Absicht haben, das finanzierte Objekt selbst zu nutzen. Das Annuitätendarlehen bietet Zinssicherheit und ist über einen gewissen Zeitraum planbar und überschaubar, das macht es so attraktiv. Bei Abschluss eines Annuitätendarlehens müssen Bauherren beachten, das die Möglichkeit der Sondertilgung mit vereinbart wird, um der teuren Vorfälligkeitsentschädigung aus dem Weg zu gehen. Über die Sondertilgung können fällige staatliche Fördergelder oder Kapital aus Lebensversicherungen in das Darlehen eingebracht werden, was zu einer schnelleren Entschuldung beitragen kann.

 

Das Tempo der Entschuldung wird beim Annuitätendarlehen über den Anfangstilgungssatz gesteuert, der immer bei mindestens 1% liegt, je höher dieser gewählt wird, desto schneller erfolgt die Entschuldung aber desto höher ist auch die monatliche Belastung.